Mickey > guitar

Name: Miki

Spitzname: Kojot

Instruments: Fender's in allen Variationen


From the Beginning:

Hi Fans, ich bin Mirza, komme ursprünglich aus Tuzla, einer Industriestadt in Nord - Bosnien und lebe in Deutschland seit etwa 8 Jahren.

Ich bin 35 Jahre alt, gefühltes Alter ist aber ungefähr 12 *lol* ...

nun kurz was zu meinem musikalischen Werdegang:

Die ersten Begegnungen mit der Musik hatte ich dadurch, dass ich im 7. Schuljahr zu Beginn der Sommerferien wegen meiner guten Noten ( ich war zwar niemals ein Streber aber konnte sehr gut "tricksen" ) von meinem Vater eine Akustische Gitarre geschenkt bekam. Damit konnte ich mich dann endlich mit ein paar meiner Kumpels, die sich bereits an diversen Instrumenten versuchten, zusammentun und die ersten paar Chords zum besten geben, klar - wir wollten doch an die Chicks ran ...

Hinzu kam die Plattensammlung meiner Eltern wovon allerdings 80 % ziemlich schrottig waren, naja Schlagermusik aus Ex-YU eben ...
Glücklicherweise fanden sich jedoch ein paar wenige "Schätzchen" ( wie z.b. Bijelo Dugme, Indexi, Branko Kockica, The Beatles und - man beachte - Elvis Presley (!!!) ) die meinen folgenden Weg entscheidend beeinflussen sollten.

Die erste richtige Band fand sich dann, als ich bereits im Gymnasium war, zusammen mit einem Schulkameraden suchten wir uns Mitmusiker und spielten unter dem Namen " Zileti" ( heißt passenderweise Rasierklingen ) sowas wie Punkrock. Die ersten Gigs waren auch ziemlich gut besucht und wir hatten innerhalb kurzer Zeit auf regionaler Ebene eine Art Kultstatus inne.

Mein Weg führte weiter durch zahlreiche Bands bis ich dann mit dem Basser und dem Sänger von "Zileti" die Band "Necasne Sestre" gründete. Dort ging es dann schon in die Semi-Pro Liga, große Gigs, mehrere CD's im Profi Studio produziert, ging es steil nach oben ... dann kam 1992 der Krieg.
Die Band löste sich auf.

Nach dem Krieg in Ex-YU lernte ich 1997 dort meine jetzige Lebensgefährtin kennen und kam 1998 nach Deutschland.
Nach kurzer Zeit der Eingewöhnung und erfolgreicher Jobsuche war es an der Zeit sich mal umzuschauen, ob auch hier musikalisch was geht. Na und es ging tatsächlich was, ich stieg bei der Hardcore Band "Bluthusten" ein wo ich allerdings nur ein kurzes Gastspiel gab. Es folgte, nachdem ich hier ein paar meiner Landsleute kennenlernte, die Formation "Nikad Dosta" ( was bezeichnenderweise "nie genug" bedeutet ); danach "Tare & the Velvet Dukes" ein Blues-Punk-Metal-irgendwas-Projekt; nebenbei ein Side-Projekt mit "Romano Trajo" wo es mit Balkan-Zigeunermusik zur Sache ging und ich spielte bei Gallows Pole, einer Hardrock Band aus dem Ruhrgebiet, als Gastmusiker im Studio und bei vielen Gigs. Mit dem Wunsch wieder ein eigenes musikalisches Baby zu haben tat ich mich erneut mit meinem guten Freund aus "Tare & the Velvet Dukes" Zeiten und Drummer ( ja, man mag es kaum glauben, auch Drummer können Freunde sein ) Dirk Einmahl zusammen ( By the Way, DER Tare war mittlerweile übrigens nach Trinidad ausgewandert ) Wir, also Dirk und ich, jammten was das Zeug hielt, hatten die besten Ideen, Pläne und jede Menge Blues, fanden jedoch auch nach langer Suche und vielen Auditions unglücklicherweise keine adäquaten Leute, mit denen man ernsthaft hätte arbeiten können. Dirk ging dann zur Hardrock-Band "Paradocs" und ich - war erstmal wieder alleine ... *lol*

Zumindest solange bis ich auf die Bergmeister- Annonce stieß, also angerufen, zum Vorspielen verabredet und " Here I am" !


Ach ja hier noch ein paar meiner persönlichen Vorlieben:


Lieblingsband(s):
STP; AC/DC; The Doors; Tare & the Velvet Dukes; Partibrejkers; außerdem mag ich die alten Stones Sachen und Blues, Blues, Blues

Bücher:
100 Jahre Einsamkeit; Bog sam ove Hefte; Siddharta;

Lieblingsessen:
FLEISCH !!!

Lieblingsgetränk:
Alkohol

Was ich nicht mag:
Musikerpolizei; Dream Theater; "Wannabe-Rockstars"; Unaufrichtigkeit und Unehrlichkeit; Nationalisten jeder Art; Primitivismus; Dieter Bohlen; Rechthaberei; Beamte; Krieg; Gewalt;

Michael

Sepp

Olli